Workshop-Reihe TikTok Extreme-Talks für Jugendsozialarbeiter*innen

Ort

Reinickendorf

Alt-Reinickendorf 25, 13407 Berlin

Veranstalter

Minor - Projektkontor für Bildung und Forschung

Termin/e

Die Fragen „Was sehen meine Jugendlichen eigentlich auf TikTok?“ und „Wie gehe ich sinnvoll damit um, dass da ganz schön krasser Content dabei ist?“ beschäftigen viele Fachkräfte.

Wir, die Fachstelle DiMe, wollen Euch daher schlaglichtartige Einblicke in „die Realität made by TikTok“ geben und den kollegialen Austausch zum praktischen Umgang damit unterstützen. Dafür nehmen wir zunächst vier Themenbereiche in den Blick: Mithilfe von Expert*innen stellen wir vor, was für Content, welche Akteur*innen und welche Geschichten zu einem Thema auf TikTok besonders weit verbreitet sind und werden. Wir widmen uns in 4 Veranstaltungen jeweils einem Aspekt menschenverachtender Grundhaltungen bzw. Ideologien. Im Anschluss an den Input wird im kollegialen Austausch der konkrete Umgang mit diesen Realitäten in der eigenen Arbeit besprochen.

In jeweils 100 Minuten gibt es also konkreten Input und praxisbezogenen Austausch zu:

Mi, 22. Mai 2024 - „Rechtsextremismus auf TikTok“ – Was ist das für Content, den Hatefluencer*innen verbreiten? Welche Strategien nutzen rechtsextreme Akteur*innen auf TikTok? Welche Erzählungen verbreiten sie und welche Ziele verfolgen sie damit? – Und wie kann ich in der Praxis damit umgehen, dass „meine“ Jugendlichen diese Dinge sehen; davon angegriffen werden oder mit ihnen sympathisieren? – mit Charlotte Lohmann (Amadeu Antonio Stiftung)

Di, 18. Juni 2024 - „Antisemitismus auf TikTok“ – Welche Art von Content wird insbes. nach dem 7. Oktober besonders viel im Zusammenhang mit antisemitischen Erzählungen verbreitet? Wie kann sich dieser Content auf die Wahrnehmung und die Einstellungen von Jugendlichen auswirken? – Und was bedeutet das für mich als Jugendsoziarbeiter*in? – mit Unterstützung von Lucas Frings (Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz)

Sowie nach den Sommerferien:

„Radikal-Islamistische Inhalte und Akteur*innen auf TikTok“ – Was ist das für Content von islamistischen Akteur*innen, den Jugendliche auf TikTok sehen können? Welche Strategien gibt es seitens der Akteur*innen, um ihre Videos zu verbreiten und Jugendliche zu begeistern und somit ihre Ideologie weiter zu verbreiten? – Und wie kann ich mit dieser Realität in meiner Arbeit umgehen? (Ende August; Datum wird bekannt gegeben)

Mo, 23. September 2024 - „Antimuslimischer Rassismus auf TikTok“ – Wie sieht Content aus, der antimuslimischen Rassismus beinhaltet? Von welchen Akteur*innen geht er aus? Und wie wirkt sich dieser Content auf die Wahrnehmung der Jugendlichen aus?

Die Talks finden jeweils von 10-11:45h digital via Zoom statt.

Wann

Mi, 22.05. 2024

Di, 18.06.2024

August, tba

Mo, 23.09.2024

Wo

Alt-Reinickendorf 25, 13407 Berlin

Anmeldung

Eine Anmeldung ist für einzelne oder mehrere Talks möglich:forms.office.com

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten: Google, Youtube und OpenStreetmap welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen