Erklärung zur Digitalen Barrierefreiheit

Jugendnetz berlin bemüht sich, ihren Webauftritt oder mobile Anwendung barrierefrei zu gestalten. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0. 

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für das Angebot: Webauftritt des jugendnetzes berlin.

Diese Erklärung wurde am 31.08.2023 erstellt bzw. überarbeitet.
Die Aussagen dieser Erklärung wurden zuletzt am 31.08.2023 überprüft.

Die technische Überprüfung der Barrierefreiheit wurde durchgeführt von der oben aufgeführten öffentlichen Stelle durch eine Selbstbewertung.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Dieser Webauftritt ist teilweise barrierefrei. Es werden nur teilweise die Anforderungen der BITV 2.0 erfüllt. 

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind ausfolgenden Gründen nicht barrierefrei:
Unvereinbarkeit mit BITV 2.0 

Teilbereiche, die nicht barrierefrei sind:

1. Barriere:

Fehlerhafte/fehlende Alternativtexte von Bildern und Bedienelementen

Bilder und Bedienelemente haben einen unzureichenden, fehlerhaften oder keinen Alternativtext.
(Anforderung 9.1.1.1)
Maßnahmen
Die Programmierung der Website wird entsprechend geändert
Zeitplan
Dies wird bis zum Ende August 2024 erfolgen
Barrierefreie Alternative
wird nicht angeboten

2. Barriere:

Kontrastfehler im gesamten Auftritt

Der Webauftritt weist diverse Kontrastfehler auf.
(Anforderung 9.1.4.3)
Maßnahmen
Die Programmierung der Website wird entsprechend geändert
Zeitplan
Dies wird bis zum Ende August 2024 erfolgen
Barrierefreie Alternative
wird nicht angeboten

3. Barriere:

Fehlerhafte oder nicht vorhandene Strukturierung

Sprunglinks fehlen.
Fehlerhafte/ungenügende/uneindeutige HTML5-Regionen.
(Anforderung 9.2.4.1)
Maßnahmen
Die Programmierung der Website wird entsprechend geändert
Zeitplan
Dies wird bis zum Ende August 2024 erfolgen
Barrierefreie Alternative
wird nicht angeboten

4. Barriere:

Fehlerhafte Links/Linkdarstellung

Die Links sind teilweise nicht aussagekräftig oder fehlerhaft.
(Anforderung 9.2.4.4)
Maßnahmen
Die Programmierung der Website wird entsprechend geändert
Zeitplan
Dies wird bis zum Ende August 2024 erfolgen
Barrierefreie Alternative
wird nicht angeboten

5. Barriere:

Fehlerhafte Formularelemente

Bei vielen Eingabefeldern im Kontaktformular fehlt das notwendige „autocomplete“.
Die Beschriftungen bei Formular- bzw. Bedienelementen sind ungenügend/fehlerhaft.
(Anforderungen 9.1.3.5 / 9.2.4.6)
Maßnahmen
Die Programmierung der Website wird entsprechend geändert
Zeitplan
Dies wird bis zum Ende August 2024 erfolgen
Barrierefreie Alternative
wird nicht angeboten

6. Barriere:

Fehlerhafte PDF-Dokumente

Ein getestetes PDF-Dokument hat die PAC-Prüfung nicht bestanden
Maßnahmen
Das PDF-Dokument wird entsprechend geändert
Zeitplan
Dies wird bis zum Ende August 2024 erfolgen
Barrierefreie Alternative
wird nicht angeboten

7. Barriere:

Darstellungsfehler

Die Entfernung von Bildern/Grafiken oder CSS führt zu Informationsverlust.
(Anforderung 9.1.4.5)
Maßnahmen
Die Programmierung der Website wird entsprechend geändert
Zeitplan
Dies wird bis zum Ende 2024 erfolgen
Barrierefreie Alternative
wird nicht angeboten

Feedbackmechanismus/Barrieren melden

Sie möchten Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit oder bestehende Barrieren melden? Sie können etwas auf unserer Website oder der mobilen Anwendung nicht ausreichend wahrnehmen, bedienen oder verstehen? Sie benötigen Informationen in einer barrierefreien Form? Dann informieren Sie uns bitte.

Kontakt zur Ansprechperson der öffentlichen Stelle:

Bernd Gabler
Ostseestraße 109
10409 Berlin
Link zum Kontaktformular

Kontakt zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit (Durchsetzungsverfahren)

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, Sie innerhalb von 1 Monat keine Antwort erhalten haben oder die Antwort unzureichend war, können Sie sich an die Landesbeauftragte für digitale Barrierefreiheit wenden und ein Durchsetzungsverfahren anstreben.

Bitte kontaktieren Sie immer zuerst die betroffene öffentliche Stelle!
Link zum Kontaktformular
Weitere Informationen zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit

Leichte Sprache

Die Erklärung zur Barrierefreiheit in Leichter Sprache wird gefertig bis Ende August 2024.

Deutsche Gebärdensprache

Die Erklärung zur Barrierefreiheit in Deutscher Gebärdensprache wird gefertig bis Ende August 2024.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten: Google, Youtube und OpenStreetmap welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen